Betriebliches Gesundheitsmanagement optimieren – mit der bKV

Wettbewerb um effizientes Arbeiten, zunehmende Digitalisierung, veränderte Arbeitsabläufe und alternde Belegschaft haben oft auch Auswirkungen auf die Gesundheit der Angestellten - physisch wie psychisch. Wenn die Krankentage steigen, sinken im Gegenzug Produktivität und Gewinn. Der akut herrschende Fachkräftemangel in Deutschland verstärkt diese Problematik zusätzlich. Unternehmen müssen daher Lösungen finden, wie sie Mitarbeiter gewinnen und wie sie ihre Mitarbeiter motiviert, gesund und leistungsfähig halten.

Saarbrücken, 21.01.2019 – Dirk Lohmann ist Prokurist und Kundenbetreuer bei AssVerm. Sein Spezialgebiet ist das Versorgungsmanagement. Unter anderem berät er Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Lösungen der betrieblichen Krankenzusatzversicherung (bKV).


Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) – ein Gewinn für beide Seiten 

Richtig aufgesetzt, wirkt ein BGM auf die betrieblichen Strukturen ebenso wie auf die Mitarbeiter selbst. Es gestaltet die Arbeit so gesund wie möglich, in dem es Bewältigungsmöglichkeiten, Widerstandsressourcen und Kompetenzen der Mitarbeiter erhält und stärkt. Die gewählten Maßnahmen sind in ihrer Art entweder präventiv oder – wenn ein Arbeitsausfall bereits eingetreten ist – unterstützend.

Besonders attraktiv ist, dass ein solches System Vorteile sowohl für die Arbeitnehmer- als aber auch für die Arbeitgeberseite bietet. Der Arbeitnehmer erhält durch eine Reihe von Maßnahmen im Unternehmen verbesserte Arbeitsbedingungen und mehr Lebensqualität, die im besten Fall zu weniger Krankheitstagen und höherer Motivation führen. Die vom Unternehmen wahrgenommene Verantwortung wird von den Mitarbeitern wiederum wertgeschätzt und als Attraktivitätsmerkmal empfunden. Daher können sich Unternehmen im harten Kampf um Fachkräfte durch ein gutes BGM auch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.
 

Prävention als wichtigstes Instrument nutzen

Um nicht erst zu reagieren, wenn es zu spät ist, nehmen Präventionsmaßnahmen einen wichtigen Bestandteil des BGM ein. Sie steigern von Beginn an die Mitarbeiterbindung und die Motivation der Angestellten, und das wirkt sich – unabhängig von den eigentlichen Maßnahmen – bereits positiv auf die Gesundheit aus. Eine sinnvolle und aktive Vorsorge, beispielsweise durch betriebsinterne Sportmöglichkeiten als Ausgleich für die dauerhaft sitzenden Tätigkeiten, Kostenübernahme von Vorsorgeuntersuchungen, Ansprechpartner für medizinische Belange oder Hilfe bei Problemen kann der Entstehung von Krankheiten vorbeugen.

Unterstützende Maßnahmen in akuten Krankheitsfällen

Kommt es dennoch zum Krankheitsfall hilft eine betriebliche Krankenzusatzversicherung (bKV), die der Arbeitgeber für seine Angestellten einrichtet. Durch die bKV profitieren Mitarbeiter von einer schnelleren und besseren medizinischen Versorgung, wodurch sie dem Unternehmen auch schneller wieder produktiv zur Verfügung stehen. Gemeinsam mit dem Kunden entwickelt AssVerm individuell zugeschnittene Lösungen, die den Ansprüchen und Anforderungen des Unternehmens gerecht werden und gleichzeitig dem Mitarbeiter einen spürbaren Vorteil bieten. AssVerm geht dabei mit gutem Beispiel voran: Das Unternehmen bietet für seine Mitarbeiter eine arbeitgeberfinanzierte Krankenzusatzversicherung. Diese beinhaltet unter anderem freie Krankenhauswahl, Unterbringung  im Einzelzimmer und die Behandlung durch den Chefarzt / Spezialisten. Darüber hinaus gibt es eine Zahnzusatzversicherung, Zuschüsse für Behandlungen durch Heilpraktiker sowie die Möglichkeit für Mitarbeiter, auch Familienmitglieder günstig und ohne Gesundheitsprüfung mitzuversichern. Gerade für die Familien der Mitarbeiter ist das von hohem sozialem Wert. 

Wohlbefinden des Mitarbeiters stärkt das Unternehmen

Die Vorteile des BGM liegen für den Mitarbeiter auf der Hand, doch auch der Betrieb profitiert: Mit einem langfristig angelegten und professionell gesteuerten BGM kann die Zahl der Krankheitsausfälle positiv beeinflusst werden. Dennoch auftretende Krankheitsfälle werden durch aktive Maßnahmen so unterstützt, dass der zeitliche Ausfall des Mitarbeiters verringert wird und er schneller wieder an seinen Arbeitsplatz zurückkehren kann. Die Möglichkeiten der Vorsorge sind vielfältig und können individuell festgelegt werden. AssVerm unterstützt, die richtigen Lösungen zu finden. 

Über die GGW Gruppe

Die Gossler, Gobert & Wolters Gruppe (GGW Gruppe) ist einer der großen unabhängigen und inhabergeführten Industrieversicherungsmakler in Deutschland. Als Experte für integriertes Risiko- und Versicherungsmanagement betreuen die rund 290 Mitarbeiter der GGW Gruppe mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handel, Gewerbe sowie den rechts- und wirtschaftsberatenden Berufen. Deutschlandweit ist das Beratungshaus an neun Standorten vertreten und berät in Zusammenarbeit mit internationalen Netzwerken Kunden in über 60 Ländern.

Autor: Anika Wist
Veröffentlicht: 21.01.2019
Share:

Ihre Ansprechpartner

Sie möchten eine Publikation oder Pressematerial zugeschickt bekommen? Dann lassen Sie uns gern eine Nachricht zukommen.

Mehr zum Thema

Über GGW

GGW Service

Das könnte auch von Interesse sein

GGW Blog

Aktuelles aus unserem Haus

Hamburg, 28.02.2019
Unterversicherung – oft erst im Schadenfall ein Thema

Wenn Gebäude, Einrichtungen und Vorräte durch Feuer oder Sturm Schaden nehmen, greift die...

…lesen

Hamburg, 30.01.2019
Ausbildung und Studium bei GGW

Im Sommer startet ein neues Ausbildungsjahr. Zum 1. August 2019 bietet die Gossler, Gobert &...

…lesen

Hamburg, 07.12.2018
260 Jahre Gossler, Gobert & Wolters Gruppe

Im Jahr 2018 wurde die GGW Gruppe 260 Jahre alt. Zehn Jahre zuvor, zum 250-jährigen Bestehen, wurde...

…lesen

Hamburg, 18.09.2018
Positives Feedback bei Kundenumfrage 2018

Vor wenigen Wochen haben wir eine allgemeine Kundenumfrage durchgeführt. Wir freuen uns sehr, dass...

…lesen

Hamburg, 07.09.2018
Afrikanische Schweinepest – finanziellen Einbußen zuvorkommen

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine in der Regel tödlich endende Seuche für Wild- und...

…lesen

Hamburg, 30.08.2018
Eine Hakenlast-Versicherung reicht oft nicht aus

Zunehmend übernehmen Arbeitsbühnenvermieter Hebeleistungen für ihre Kunden. Wie sieht es aber mit...

…lesen

GGW Blog

GGW Newsletter

Immer Bestens informiert

Melden Sie sich jetzt hier an und bleiben Sie immer besten informiert.

Newsletter abonnieren
×

Newsletter abonnieren

GGW informiert zielgruppen- und interessen­spezifisch über Trends und Neuig­keiten aus dem Versicherungs­markt.

Jetzt anmelden