Aktuell
Sicherheit fühlen

Datenschutzhinweise

Datenschutzhinweise für die Nutzung unserer Webseite / das Bewerbungsverfahren

1. Allgemeines

An dieser Stelle möchten wir Sie über den Datenschutz in unserem Unternehmen informieren. Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, wie z.B. der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) oder des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verwendet. Unsere Mitarbeiter und Beauftragten werden auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Im Folgenden erhalten Sie Hinweise über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Ihre Rechte. Diese Hinweise können jederzeit im Internet unter  https://www.ggw.de/datenschutz/ abgerufen werden.
 

2. WENN SIE UNSERE WEBSITE BESUCHEN

2.1 UMFANG DER DATENERHEBUNG UND -SPEICHERUNG

Wenn Sie unsere Webseite lediglich zur Information besuchen, nutzen wir zum Zwecke der Verbindungsherstellung zur Webseite folgende Daten:

  • Browserdaten (Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL (Adresse) der verweisenden Webseite
  • abgerufene Daten
  • Menge der gesendeten Daten
  • Browsertyp und -version
  • Betriebssystem
  • IP-Adresse

Rechtsgrundlage hierfür ist  Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO. Um den Inhalt unserer Webseite und die Benutzerfreundlichkeit ständig zu verbessern und zu optimieren, setzen wir datenschutzkonforme Analyse-Technologien der etracker GmbH im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO ein.

Der Anbieter dieser Website nutzt Dienst der etracker GmbH aus Hamburg, Deutschland (www.etracker.com) zur Analyse von Nutzungsdaten. Wir verwenden standardmäßig keine Cookies für die Web-Analyse. Soweit wir Analyse- und Optimierungs-Cookies einsetzen, holen wir Ihre explizite Einwilligung gesondert im Vorfeld ein. Ist das der Fall, und Sie stimmen zu, werden Cookies eingesetzt, die eine statistische Reichweiten-Analyse dieser Website, eine Erfolgsmessung unserer Online-Marketing-Maßnahmen sowie Testverfahren ermöglichen, um z. B. unterschiedliche Versionen unseres Online-Angebotes oder seiner Bestandteile zu testen und zu optimieren. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet-Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen.

Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des Anbieters dieser Website von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel (https://www.eprivacy.eu/kunden/vergebene-siegel/firma/etracker-gmbh/) ausgezeichnet.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs. 1 lit. f (berechtigtes Intersse) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher wichtig ist, werden die Daten, die möglicherweise einen Bezug zu einer einzelnen Person zulassen, wie die IP-Adresse, Anmelde- oder Gerätekennungen, frühestmöglich anonymisiert oder pseudonymisiert. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit durch Klick auf den Schieberegler widersprechen. Der Widerspruch hat keine nachteiligen Folgen. Wird kein Schieberegler angezeigt, ist die Datenerfassung bereits durch andere Blockier-Maßnahmen unterbunden.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker finden Sie hier.

2.2 WEITERGABE UND NUTZUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Weitergabe an öffentliche Stellen bzw. auf gerichtliche Anordnung

Auf Anordnung der zuständigen Stellen müssen wir im Einzelfall Auskunft über personenbezogene Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

  • etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg Anonymisierte Daten zur Optimierung unserer Webseite
  • viersicht crossmedia oHG, Bei den Mühren 70, 20457 Hamburg
 Webhoster unserer Webseite

Teilweise setzen wir Dienstleister zur Hardwarewartung, Softwarepflege sowie Bereitstellung technischer Dienstleistungen ein, welche unter Umständen mit Ihren Daten in Kontakt kommen könnten. Die zuvor genannten Dienstleister erhalten lediglich Zugang zu solchen persönlichen Informationen, die zur Erfüllung der jeweiligen Tätigkeit erforderlich sind. Es ist diesen Dienstleistern untersagt, Ihre persönlichen Informationen daneben zu anderen Zwecken zu verwenden. Soweit gesetzlich erforderlich, wurden mit diesen Dienstleistern vertragliche Vereinbarungen geschlossen, um Ihre persönlichen Informationen zu schützen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, handelt es sich um Dienstleister innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer findet nicht statt.

2.3 PFLICHT ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN UND AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG

Eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Website besteht nicht. Eine automatisierte Entscheidungsfindung inkl. Profiling gem. Art. 22 DSGVO findet [nicht] statt.
 

3. WENN SIE DAS KONTAKTFORMULAR VERWENDEN

3.1 UMFANG DER DATENERHEBUNG UND -SPEICHERUNG

Wenn Sie unser Kontaktformular verwenden, nutzen wir zum Zweck der Kommunikation anlässlich Ihrer Anfrage folgende Daten:

  • Anrede
  • Nachname, Vorname
  • Firma
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
  • Betreff
  • Nachricht (Pflichtfeld)

Rechtsgrundlage hierfür ist  Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO  .

3.2 WEITERGABE UND NUTZUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Zur umfassenden Betreuung unserer Kunden werden Daten in einem zentralen Maklerverwaltungsprogramm sowie weiteren zentralen Programmen abgespeichert, auf das alle Mitarbeiter der Unternehmen zugreifen können, die der GGW GmbH & Co. KG (GGW KG / GGW Gruppe) zugehörig sind. Auf Nachfrage stellen wir eine aktuelle Übersicht der Unternehmen der GGW GmbH & Co. KG (GGW KG / GGW Gruppe) zur Verfügung.

Ferner können Daten innerhalb der Unternehmen der GGW Holding GmbH ausgetauscht werden. Auf Nachfrage stellen wir eine aktuelle Übersicht der Unternehmen der GGW Holding GmbH zur Verfügung.

Die Empfänger erhalten lediglich Zugang zu solchen persönlichen Informationen, die zur Erfüllung der jeweiligen Tätigkeit erforderlich sind. Es ist diesen Empfängern untersagt, Ihre persönlichen Informationen daneben zu anderen Zwecken zu verwenden. Soweit gesetzlich erforderlich, wurden mit diesen Empfängern vertragliche Vereinbarungen geschlossen, um Ihre persönlichen Informationen zu schützen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben handelt es sich um Unternehmen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer findet nicht statt.

3.3 PFLICHT ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN UND AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG

Eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten besteht nicht. Mögliche Folge einer Nichtbereitstellung ist jedoch, dass eine Anfrage nicht möglich ist. Eine automatisierte Entscheidungsfindung inkl. Profiling gem. Art. 22 DSGVO findet nicht statt.
 

4. WENN SIE DAS FORMULAR ZUR SCHADENMELDUNG VERWENDEN

4.1 UMFANG DER DATENERHEBUNG UND –SPEICHERUNG

Wenn Sie uns einen Schaden über unser Formular melden, nutzen wir zum Zweck der weiteren Bearbeitung Ihres Schadens folgende Daten: 

  • Schadensart
  • Nachname, Vorname (Pflichtfeld)
  • Firma
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
  • Vertragsnummer (Pflichtfeld)
  • Kundenbetreuer
  • Angaben zum Schadensfall wie Tag und Uhrzeit
  • Nachricht (Pflichtfeld)
  • Informationen in angehängten Dateien

Rechtsgrundlage hierfür ist  Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO. Das verfolgte berechtigte Interesse ergibt sich aus dem Verwendungszweck. Die Daten werden direkt bei der betroffenen Person erhoben.

Die Daten werden nach Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht.

4.2 WEITERGABE UND NUTZUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten werden Ihre personenbezogenen Daten gegenüber verschiedenen öffentlichen oder internen Stellen sowie externen Dienstleistern offengelegt:

Zur umfassenden Betreuung unserer Kunden werden Daten in einem zentralen Maklerverwaltungsprogramm sowie weiteren zentralen Programmen abgespeichert, auf das alle Mitarbeiter der Unternehmen zugreifen können, die der GGW GmbH & Co. KG (GGW KG / GGW Gruppe) zugehörig sind. Auf Nachfrage stellen wir eine aktuelle Übersicht der Unternehmen der GGW GmbH & Co. KG (GGW KG / GGW Gruppe) zur Verfügung.

Ferner können Daten innerhalb der Unternehmen der GGW Holding GmbH ausgetauscht werden. Auf Nachfrage stellen wir eine aktuelle Übersicht der Unternehmen der GGW Holding GmbH zur Verfügung.

4.3 PFLICHT ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN UND AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG

Eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten mittels elektronischen Meldeformulars besteht nicht. Die Schadenmeldung kann auch unter Verwendung anderer Kommunikationsmittel erfolgen. Bitte beachten Sie den Hinweis für Schadenmeldungen. Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten ist nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Eine automatisierte Entscheidungsfindung inkl. Profiling gem. Art. 22 DSGVO findet nicht statt.
 

5. WENN SIE SICH BEI UNS BEWERBEN

5.1 UMFANG DER DATENERHEBUNG UND –SPEICHERUNG

Sie haben die Möglichkeit, sich über das Karriereportal bei uns zu bewerben. Hierbei werden Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck des Recruitings wie folgt verarbeitet: Ihre Angaben werden für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung und die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses verwendet. Rechtsgrundlage ist § 26Abs. 1 i.v.m. Abs 8 S. 2 BDSG. Weiterhin können Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich sein sollte. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. F DSGVO. In den angegebenen Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung. Ferner nutzen wir für die Verbindungsherstellung Ihre Browserdaten: 

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • URL (Adresse) der verweisenden Website
  • abgerufene Datei
  • Menge der gesendeten Daten
  • Browsertyp und -version, Betriebssystem
  • IP-Adresse

Rechtsgrundlage hierfür ist  Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das jeweils verfolgte berechtigte Interesse ergibt sich aus dem Verwendungszweck. Browserdaten wie IP-Adresse bzw. Server Log-File werden über das Endgerät des Nutzers erhoben. Bewerberdaten werden innerhalb des Unternehmens nur an entsprechende Führungskräfte weitergeleitet, wenn sie aus Sicht der Personalabteilung für die entsprechende Stelle in Frage kommen. Sollten Bewerber auch für Stellen in anderen GGW-Gesellschaften geeignet sein, werden diese Bewerber gesondert von der Personalabteilung kontaktiert und gefragt, ob die Bewerbungsunterlagen an die entsprechenden Verantwortlichen weitergeleitet werden dürfen. Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist. Eine über die beschriebene Nutzung hinausgehende Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten findet nicht statt. Ihre personenbezogenen Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens spätestens nach sechs Monaten gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen unsererseits entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Bewerber, die eine Stelle nicht bekommen haben, aber ggf. für künftige Stellen in Frage kommen, werden von unserer Personalabteilung gefragt, ob deren Bewerberdaten in unseren Bewerberpool aufgenommen werden dürfen. In diesen Fällen können Sie uns freiwillig eine Einwilligung für eine längere Speicherung erteilen, die jederzeit widerrufen werden kann.

5.2 WEITERGABE UND NUTZUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Folgender Dienstleister ist am Bewerbungsprozess beteiligt: Personio GmbH, Rundfunkplatz 4, 80335 München.

Der zuvor genannte Dienstleister erhält lediglich Zugang zu solchen persönlichen Informationen, die zur Erfüllung der jeweiligen Tätigkeit erforderlich sind. Es ist diesem Dienstleister untersagt, Ihre persönlichen Informationen daneben zu anderen Zwecken zu verwenden. Soweit gesetzlich erforderlich, wurden mit diesem Dienstleister vertragliche Vereinbarungen geschlossen, um Ihre persönlichen Informationen zu schützen. Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer findet nicht statt.

5.3 PFLICHT ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN UND AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG

Hinsichtlich der Daten anlässlich einer Bewerbung bei uns besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist jedoch für die Durchführung des Recruitingprozesses und die eventuelle Anstellung erforderlich. Folge einer Nichtbereitstellung ist, dass die Bewerbung des Nutzers im Recruitingprozess nicht berücksichtigt wird und eine spätere Einstellung nicht vorgenommen werden kann.
 Eine automatisierte Entscheidungsfindung inkl. Profiling gem. Art. 22 DSGVO findet nicht statt.
 

6. AUFTRITTE AUF SOCIAL-MEDIA-PLATTFORMEN (FANPAGES)

XING-PRÄSENZ

Wir betreiben unter der URL https://www.xing.com/pages/ggw-gruppe eine Präsenz auf dem sozialen Netzwerk XING. XING wird betrieben von dem Unternehmen New Work SE. Informationen, welche personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Präsenz zu welchen Zwecken durch XING verarbeitet werden, finden Sie unter https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung. Unser Unternehmen erhebt während des Besuchs unseres Profils auf XING keine personenbezogenen Daten von Ihnen.

KUNUNU-PRÄSENZ

Wir betreiben unter der URL https://www.kununu.com/de/ggw-gossler-gobert-wolters-gruppe eine Präsenz auf dem sozialen Netzwerk Kununu. Kununu wird betrieben von dem Unternehmen New Work SE. Informationen, welche personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Präsenz zu welchen Zwecken durch Kununu verarbeitet werden, finden Sie unter https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung. Unser Unternehmen erhebt während des Besuchs unseres Profils auf Kununu keine personenbezogenen Daten von Ihnen.

LINKEDIN-PRÄSENZ

Unter der URL https://de.linkedin.com/company/gossler-gobert-&-wolters-gruppe betreiben wir eine Präsenz auf dem sozialen Netzwerk LinkedIn. LinkedIn ist ein Dienst des Unternehmens LinkedIn Ireland Unlimited Company. Informationen, welche personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Präsenz zu welchen Zwecken durch LinkedIn verarbeitet werden, finden Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Der Aufruf und jede Interaktion auf unserer LinkedIn-Präsenz führt zu einer Verarbeitung personenbezogener Daten, wobei es keinen Unterschied macht, ob Sie ein Konto bei LinkedIn besitzen oder nicht. Sind Sie während des Zugriffs auf unsere LinkedIn-Präsenz mit Ihrem LinkedIn-Konto eingeloggt, führt LinkedIn als Betreiberin die Informationen über den Aufruf unserer LinkedIn-Präsenz ggf. mit Ihren Kontoinformationen zusammen und verwendet dies u. U. zur Bildung von Profilen. Wenn Sie eine derartige Profilbildung nicht wünschen, loggen Sie sich bitte vor dem Aufruf unserer LinkedIn-Präsenz aus.

LinkedIn stellt uns über die Funktion "Page-Insights" statistische Daten zum Gebrauch unserer LinkedIn-Präsenz zur Verfügung. Bei diesen Daten handelt es sich um Daten wie Geschlecht, Altersbereich, Standort, Seitenaufrufe, Interaktionen und Informationen zu bezahlten Aktivitäten, Reichweite, erreichte Konten, Impressioinen und Impressionen pro Tag. Wichtig zu wissen: Aus diesen Daten können wir nicht auf einzelne Besucher unserer LinkedIn-Präsenz schließen. Die Nutzung der von "Page Insights" generierten Daten durch uns geschieht auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f  DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen darin bestehen unsere LinkedIn-Präsenz attraktiver zu gestalten und mit interessengerechten Inhalten zu versehen.

Da wir gemeinsam mit LinkedIn für die Verarbeitung Ihrer Daten auf unserer LinkedIn-Präsenz verantwortlich sind, haben wir eine Vereinbarung mit LinkedIn getroffen, deren Inhalt Sie hier einsehen können: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum

Als Betroffenen stehen Ihnen die unter Ziffer X dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte zu. Diese können Sie nach Ihrer Wahl gegenüber uns geltend machen (siehe hierzu oben Ziffer xx. Machen Sie Ihre Rechte uns gegenüber geltend, werden wir Ihre Anfragen nach unserer Vereinbarung mit LinkedIn dorthin weiterleiten.

 

7. NUTZUNG VON MICROSOFT TEAMS

Wir verwenden Microsoft Teams zur Durchführung von Telefonkonferenzen, Online-Meetings und/oder Videokonferenzen. Microsoft Teams ist ein Service der Microsoft Ireland Operations, Ltd. Dafür haben wir eine vertragliche Vereinbarung mit dem Anbieter geschlossen. Bei der Nutzung von Microsoft Teams werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Meeting machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

  • Angaben zum Benutzer: Anzeigename, E-Mail-Adresse, Profilbild (optional)
  • Meeting-Metadaten: z. B. Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, ggf. Telefonnummer, ggf. Ort
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in enem Online-Meeting die Chatfunktion zu nutzen. In diesem Fall werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im Online-Meeting anzuzeigen.

Umd die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die "Microsoft Teams"-Applikationen abschlaten bzw. stummstellen.

Es erfolgt keine Aufzeichnung der Online-Meetings. Sofern doch, werden wir Ihnen das vor Beginn mitteilen und - soweit erforderlich - um eine mündliche Zustimmung bitten. Sollten Sie eine Aufzeichnung nicht wünschen, können Sie das Online-Meeting verlassen.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren.

Sollte keine vertragliche Beziehung zu Ihnen bestehen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Weitere Informationen, wie Microsoft Daten verarbeitet, finden Sie hier: https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy

 

8. SPEICHERDAUER

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Erforderlichen für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages sowie die regelmäßige Verjährung von drei Jahren zur Verteidigung gegen oder zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen umfasst. 

 Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort genannten Fristen zur Aufbewahrung betragen sechs bis zehn Jahre. Während dieser Zeit ist die Verarbeitung der Daten eingeschränkt. Die Aufbewahrungspflicht beginnt mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem das Angebot abgegeben bzw. der Vertrag erfüllt wurde. So werden beispielsweise handels- bzw. steuerrechtlich relevante Buchungsbelege für zehn Jahre und Vertrags- und steuerrelevante Unterlagen mindestens für sechs Jahre aufbewahrt. 

In anwaltlich betreuten Rechtsangelegenheiten werden die dazugehörigen Daten für mindestens sechs Jahre gespeichert, bei Vollstreckungstiteln kann die Speicherdauer aufgrund der Verjährungsvorschriften bis zu dreißig Jahre betragen. 

IP-Adressen werden in der Regel temporär zur Verbindungsherstellung gespeichert, sofern wir diese darüber hinaus für die Websiteoptimierung oder zu Werbezwecken nutzen, so werden diese umgehend anonymisiert und lediglich anonym weiterverarbeitet.  Sofern Sie uns für einen Verarbeitungsvorgang eine Einwilligung erteilt haben, so werden die mit der Erteilung der Einwilligung zusammenhängenden Daten für die Dauer des Verarbeitungsvorgangs und nach Beendigung desselbigen im Rahmen der Verjährung für weitere drei Jahre gespeichert.
 

9.  IHRE RECHTE

Sie haben das Recht

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinell lesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen; 
  • gemäß Art. 21 (i) unter bestimmten Voraussetzungen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, oder (ii) Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings einzulegen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, als vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Dies hat zur Folge, dass wir die Verarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.
  • Zur Geltendmachung der gesetzlichen Betroffenenrechte und bei allen sonstigen Fragen zur Datenverarbeitung wenden Sie sich bitte schriftlich an die unten genannte Adresse der Gossler, Gobert & Wolters Assekuranz-Makler GmbH oder per E-Mail an datenschutz(at)ggw.de. Die Ausübung Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie kostenlos.
     

10.  KONTAKTDATEN DES VERANTWORTLICHEN UND DES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz haben, kontaktieren Sie uns bitte. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an:

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Gossler, Gobert & Wolters Assekuranz-Makler GmbH
Chilehaus B, Fischertwiete 1
20095 Hamburg

datenschutz(at)ggw.de

Gesetzlicher Vertreter

Gossler, Gobert & Wolters Verwaltungs GmbH, die ihrerseits vertreten wird durch die Geschäftsführer Carsten Büttner, Thorsten Gerckens, Philipp Ritterhoff und Emanuel Wessel

Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten können Sie wie folgt aufnehmen:
Kontaktformular:
www.dsextern.de/anfragen
DS EXTERN GmbH
Dipl.-Kfm. Marc Althaus
Frapanweg 22  
D-22589 Hamburg

Stand: Oktober 2022

Datenschutzhinweise für unsere Kunden

INFORMATION ÜBER DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Sorgfalt und Transparenz ist die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Daher informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten und wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können, die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung zustehen. Welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten und zu welchem Zweck, hängt vom jeweiligen Vertragsverhältnis ab.
 

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher ist:

Gossler, Gobert & Wolters Assekuranz-Makler GmbH
Fischertwiete 1, 20095 Hamburg
 

2. Wie erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten?

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:

Datenschutzbeauftragter
Gossler, Gobert & Wolters Assekuranz-Makler GmbH
Fischertwiete 1, 20095 Hamburg
datenschutz(at)ggw.de
 

3. Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns genutzt?

Wenn Sie eine Anfrage haben, von uns ein Angebot erstellen lassen oder mit bzw. über uns einen Vertrag abschließen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, so z.B. im Rahmen von Deckungsanfragen, Vertragsabschlüssen, Vertragsverwaltungen, Abwicklung von Leistungs- und Schadenfällen etc. Daneben verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten u.a. auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, zur Wahrung eines berechtigten Interesses oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung. Für alle Aufgaben greifen wir auch auf Daten zurück, die uns Dritte (insbesondere Versicherer) zur Verfügung gestellt haben. Je nach Rechtsgrundlage handelt es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Vorname, Nachname
  • Adresse
  • Kommunikationsdaten (Telefon, E-Mail-Adresse, Fax)
  • Geburtsdatum und -ort
  • Staatsangehörigkeit
  • Geschlecht
  • Beruf, Berufsweg, Qualifikationsnachweise
  • Familienstand
  • Beziehung zu Versicherungsnehmer, versicherten und/oder begünstigten Personen oder Anspruchsteller
  • Führerscheindaten
  • Kfz-Kennzeichen
  • Kraftfahrzeugnummer
  • Krankenversicherungsnummer
  • Personalausweisnummer
  • Reisepassnummer
  • Sozialversicherungsnummer
  • Steueridentifikationsnummer
  • Steuerklasse
  • Vertragsstammdaten, insbesondere Vertragsnummer, Laufzeit, Kündigungsfrist, Art des Vertrags
  • Informationen über das versicherte Risiko
  • Kontoinformationen
  • Rechnungsdaten
  • Zahlungsdaten
  • Bonitätsdaten
  • Einkommen
  • Betriebswirtschaftliche Unternehmenskennzahlen (z.B. Jahresabschlüsse, Umsatzzahlen)
  • Gesundheitsdaten
  • Account-Informationen, insbesondere Registrierung und Logins
  • Video- oder Bildaufnahme
     

4. Aus welchen Quellen stammen die Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von unseren Kunden, Interessenten, Dienstleistern und Lieferanten erhalten. Des Weiteren erhalten wir personenbezogene Daten von folgenden Stellen:

  • Auskunfteien
  • öffentlich zugängliche Quellen: Handels- oder Vereinsregister, Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher
  • andere Unternehmen der GGW Gruppe
  • Versicherer und Rückversicherer
  • kooperierende Versicherungsmakler
  • Versicherungsvertreter und -agenten
  • Assekuradeure
  • (technische) Dienstleister
  • Tippgeber
  • Fahrzeugzulassungsstellen
  • Sozialversicherungsträger
  • Unterstützungs- und Pensionskassen (bei bAV)
  • Steuerbehörden
  • Sonstige Behörden
  • Arbeitgeber (insbesondere bei bAV und Gruppenunfallversicherungen)
  • Finanzinstitute (z.B. Kreditinstitute, Kapitalanlagegesellschaften, Bausparkassen, Finanzdienstleistungsinstitute und Wertpapierhandelsgesellschaften)
  • Familienangehörige des Kunden, Interessenten
  • Anspruchsteller und andere Dritte (z.B. Zeugen, Sachverständige)
  • Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Insolvenzverwalter
  • Versicherungsombudsmänner
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
     

5. Für welche Zwecke verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten insbesondere unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

5.1 Aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs.1 a DSGVO, Art. 9 Abs. 2 a DSGVO)

Wenn Sie gegenüber uns die freiwillige Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung oder Übermittlung von bestimmten personenbezogenen Daten erklärt haben, dann bildet diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten. In den folgenden Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung:

  • Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten (z.B. Gesundheitsdaten im Rahmen der Vermittlung von Versicherungsverträgen und der Bearbeitung von Versicherungs- und Leistungsfällen und/oder anderen Versicherungsansprüchen)
  • Versendung eines E-Mail-Newsletters
  • Marktforschung (z.B. Kundenzufriedenheitsbefragungen)
  • Veröffentlichung einer Kundenreferenz (Name und Bild)
  • Verwendung einer Referenz in Ausschreibungsverfahren
  • Bildung von Kundenprofilen
  • Übermittlung an Netzwerkpartner im Rahmen der Betreuung internationaler Versicherungsprogramme (vgl. Ziff. 7)

5.2 Zur Erfüllung eines Vertrags (Art.6 Abs. 1 b DSGVO)

Gemäß Versicherungsmaklervertrag werden wir mit der Wahrnehmung Ihrer Versicherungsangelegenheiten betraut. Dies betrifft die Vermittlung von Versicherungen und deren laufende Betreuung einschließlich der Unterstützung im Schadenfall. Daher ist es zur Erfüllung und zum Zweck der Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Versicherungsmaklervertrages insbesondere im Rahmen von Deckungsanfragen, Vertragsabschlüssen, Vertragsverwaltungen, Abwicklung von Leistungs- und Schadenfällen etc. erforderlich, Ihre personenbezogenen Daten, einschließlich besonderer Kategorien personenbezogener Daten zu verarbeiten. Auch der Abschluss bzw. die Durchführung eines Versicherungsvertrages ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich. Einzelheiten zu Datenverarbeitungszwecken entnehmen Sie bei Bedarf den jeweiligen Vertragsunterlagen und den Versicherungsbedingungen.

5.3 Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)

Als Versicherungsmakler unterliegen wir verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen. Zur Erfüllung dieser Verpflichtungen kann eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich sein:

  • Kontroll- und Meldepflichten gegenüber Versicherungs-, Datenschutz- und anderen Behörden sowie externen Prüfern (z.B. nach VAG, KontraG, GewO, HGB, AO, DSGVO)
  • Nachweis der Erfüllung von gesetzlichen oder vertraglichen Compliance-Anforderungen (z.B. GwG, Außenwirtschaftsrecht, insbesondere Sanktionsregelungen)
  • Kreditwürdigkeits-, Alters- und Identitätsprüfungen (z.B. Geldwäschegesetz)
  • Prävention/Abwehr strafbarer Handlungen

5.4 Aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten:

  • Zentrales Maklerverwaltungsprogramm der GGW Gruppe
  • Videoüberwachungen zur Wahrung des Hausrechts
  • Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien
  • zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs

5.5 Zur Wahrung eines berechtigten Interesses verarbeiten wir in bestimmten Fällen Ihre Gesundheitsdaten:

Bearbeitung von Versicherungsansprüchen, insbesondere in Schaden- und Leistungsfällen im Bereich der Haftpflichtversicherungen.
 

6. An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten werden Ihre personenbezogenen Daten gegenüber verschiedenen öffentlichen oder internen Stellen, sowie externen Dienstleistern offengelegt:

Zur umfassenden Betreuung unserer Kunden werden Daten in einem zentralen Maklerverwaltungsprogramm sowie weiteren zentralen Programmen abgespeichert, auf das alle Mitarbeiter der Unternehmen zugreifen können, die der GGW GmbH & Co. KG (GGW KG / GGW Gruppe) zugehörig sind. Auf Nachfrage stellen wir eine aktuelle Übersicht der Unternehmen der GGW GmbH & Co. KG (GGW KG / GGW Gruppe) zur Verfügung.

Fernen können Daten innerhalb der Unternehmen der GGW Holding GmbH ausgetauscht werden. Auf Nachfrage stellen wir eine aktuelle Übersicht der Unternehmen der GGW Holding GmbH zur Verfügung.

Versicherer, Assekuradeure, Kooperationspartner und andere externe Stellen:

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen übermitteln wir personenbezogene Daten an:

  • Versicherer und Rückversicherer
  • Assekuradeure
  • Kooperationspartner (spezialisierte nationale und internationale Versicherungsmakler, Versicherungsberater, z.B. Dienstleister im Schadenmanagement)
  • Finanzinstitute (z.B. Kreditinstitute, Kapitalanlagegesellschaften, Bausparkassen, Finanzdienstleistungsinstitute und Wertpapierhandelsgesellschaften)
  • Tippgeber
  • Arbeitgeber (insbesondere bei bAV und Gruppenunfallversicherungen)
  • Unterstützungs- und Pensionskassen
  • Gerichte
     

Informationen zur Datenverarbeitung von Versicherern, Rückversicherern, Assekuradeuren und Kooperationspartnern sowie anderen externen Stellen finden Sie auf deren jeweiligen Internetseiten veröffentlicht.

Externe Dienstleister:

Wir arbeiten mit ausgewählten, externen Dienstleistern zusammen, um unsere vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zu erfüllen:

  • IT-Dienstleister (z.B. Wartungsdienstleister, Hosting-Dienstleister)
  • (technische) Dienstleister
  • Dienstleister für Akten- und Datenvernichtung
  • Druckdienstleistungen
  • Dienstleister für Telekommunikation
  • Finanzinstitute (z.B. Kreditinstitute, Kapitalanlagegesellschaften, Bausparkassen, Finanzdienstleistungsinstitute und Wertpapierhandelsgesellschaften)
  • andere Zahlungsdienstleister
  • Dienstleister für Beratung und Consulting
  • Dienstleister für Marketing oder Vertrieb
  • Auskunfteien
  • Dienstleister für Telefonsupport (Call-Center)
  • Webhosting-Dienstleister
  • Lettershops
  • Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Insolvenzverwalter
  • Sachverständige (insbesondere zur Begutachtung von Schaden- und Leistungsfällen)
     

Öffentliche Stellen:

Darüber hinaus können wir verpflichtet sein, Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger zu übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten:

  • Aufsichts- und Erlaubnisbehörden (z.B. die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, BaFin)
  • Versicherungsombudsmänner
  • Finanzbehörden
  • Zollbehörden
  • Sozialversicherungsträger
  • Fahrzeugzulassungsstellen
  • Datenbanken zur Einhaltung von Sanktionen und Betrugsbekämpfung 

Sollten Sie weitere Fragen zu den einzelnen Empfängern haben, kontaktieren Sie uns unter: datenschutz(at)ggw.de
 

7. Werden Ihre Daten an Länder außerhalb der Europäischen Union (sog. Drittländer) übermittelt?

Länder außerhalb der Europäischen Union (und des Europäischen Wirtschaftsraums „EWR“) handhaben den Schutz von personenbezogenen Daten anders als Länder innerhalb der Europäischen Union. Es gibt aktuell keinen Beschluss der EU-Kommission, dass diese Drittländer allgemein ein angemessenes Schutzniveau bieten. Wir beabsichtigen daher grundsätzlich nicht, Ihre personenbezogenen Daten an Drittländer zu übermitteln.  Im Rahmen der Betreuung Ihrer internationalen Versicherungsprogramme arbeiten wir mit Dienstleistern (Netzwerkpartnern) zusammen, die sich auch in Drittländern außerhalb der Europäischen Union befinden. Diese Netzwerkpartner erhalten personenbezogene Daten grundsätzlich direkt und auf der Grundlage einer entsprechenden zwischen Ihrem lokalen Unternehmen und dem lokalen Netzwerkpartner abgeschlossenen Vereinbarung.  Lediglich im Einzelfall und beschränkt auf den Zweck der lokalen Kontaktaufnahme zwischen unserem Netzwerkpartner und Ihrem lokalen Unternehmen werden von uns Kontaktdaten (Name, E-Mail-Adresse) Ihrer lokalen Ansprechpartner weitergegeben, sofern Ihre betroffenen lokalen Ansprechpartner hierzu ihre Einwilligung erteilt haben.
 

8. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist. Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich: Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO). Die Aufbewahrungsfristen betragen bis zu 10 Jahre. Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen in manchen Fällen bis zu 30 Jahre betragen, die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.
 

9. Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Verarbeitung meiner Daten?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art.18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

9.1 Widerspruchsrecht

Der Verwendung Ihrer Daten für werbliche Zwecke können Sie jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Welches Recht haben Sie im Falle einer Datenverarbeitung aufgrund Ihres berechtigten oder öffentlichen Interesses?

Sie haben gem. Art. 21 Abs.1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Artikel 6 Abs.1 f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen, dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling. Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Welches Recht haben Sie im Falle einer Datenverarbeitung zur Betreibung von Direktwerbung?

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs.2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen, dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

9.2 Widerruf der Einwilligung

Ihre Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft wirkt.

9.3 Auskunftsrecht

Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten über Sie gespeichert haben. Wenn Sie es wünschen, teilen wir Ihnen mit, um welche Daten es sich handelt, für welche Zwecke die Daten verarbeitet werden, wem diese Daten offengelegt werden, wie lange die Daten gespeichert werden und welche weiteren Rechte Ihnen in Bezug auf diese Daten zustehen.

9.4 Weitere Rechte

Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Berichtigung falscher Daten oder auf Löschung Ihrer Daten. Wenn kein Grund für die weitere Speicherung besteht, werden wir Ihre Daten löschen, ansonsten die Verarbeitung einschränken. Sie können auch verlangen, dass wir alle personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format entweder Ihnen oder einer Person oder einem Unternehmen Ihrer Wahl zur Verfügung stellen.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG).

9.5 Wahrnehmung Ihrer Rechte

Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich an die Verantwortliche oder an den Datenschutzbeauftragten unter den oben zu Ziffer 2 „Wie erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten“ angegebenen Kontaktdaten wenden oder an den Kundenservice: hamburg@ggw.de, Tel. 040 328 101 -0. Wir werden Ihre Anfragen umgehend sowie gemäß den gesetzlichen Vorgaben bearbeiten und Ihnen mitteilen, welche Maßnahmen wir ergriffen haben.
 

10. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten?

10.1 Durchführung des Vertragsverhältnisses, gesetzliche Vorgaben

Zur Eingehung einer Geschäftsbeziehung müssen sie uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind oder die wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben zwingend erheben müssen. Sollten Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, ist für uns die Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses nicht möglich.

10.2 Hinweis zur Identifizierung im Rahmen des Geldwäschegesetzes

Wir sind nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet und legitimiert, im Zuge des Abschlusses von

  • Lebensversicherungen,
  • Unfallversicherungen mit Prämienrückgewähr,
  • Darlehen i. S. d. § 1 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 KWG

den Vertragspartner - gegebenenfalls für diesen auftretende Personen und wirtschaftlich Berechtigte - vor Vertragsschluss durch entsprechend vorzulegende Ausweisdokumente zu identifizieren und eine Kopie der vorgelegten Ausweisdokumente an den Versicherer weiterzuleiten.
 

11. Änderungen dieser Informationen

Sollte sich der Zweck oder die Art und Weise der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wesentlich ändern, so werden wir diese Informationen rechtzeitig aktualisieren und Sie rechtzeitig über die Änderungen informieren.

 

Stand Oktober 2022

GGW Versorgungsmanagement: Datenschutzrechtliche Informationen für unsere Kunden

Datenschutzrechtliche Informationen bei Datenerhebung nach Art. 13, 14 DSGVO

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

GGW Versorgungsmanagement GmbH
Fischertwiete 1, 20095 Hamburg
Tel: 040 328 1010

2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

DS EXTERN GmbH
Dipl.-Kfm. Marc Althaus
Frapanweg 22  
D-22589 Hamburg

3. Kategorien personenbezogener Daten, welche verarbeitet werden:

  • Vorname, Name
  • Kontaktdaten,
  • Leistungsdaten,
  • Angebotsdaten,
  • Vertragsstammdaten
  • Angebotsdaten,
  • Gesundheitsdaten
  • Gehaltsdaten
  • Steuerdaten

4. Dauer der Speicherung

Die Dauer der Speicherung dieser personenbezogenen Daten oder falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer. Personenbezogene Daten, die wir verarbeiten, werden bei Fortfall des Zwecks der Verarbeitung gelöscht.

5. Zwecke der Verarbeitung

Zwecke für welche personenbezogene Daten verarbeitet werden
Persönliche Daten werden ausschließlich zur Beratung, Betreuung und Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung genutzt. Eine weitere Verwendung der Daten, insbesondere zur Anbietung privater Versicherungsverträge ist ausgeschlossen.

6. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Die personenbezogenen Daten werden für die Erfüllung eines möglichen Vertrags über Betriebliche Altersvorsorge oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen zu solch einem Vertrag nach Art. 6 Abs. 1, S. 1, lit. b) DSGVO verwendet.
Des Weiteren werden die Gesundheitsdaten auf der Grundlage einer Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO verarbeitet.

7. Bestehen einer vertraglichen oder gesetzlichen Pflicht zur Bereitstellung

Eine solche Verpflichtung besteht nicht.

8. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Eine automatisierte Entscheidung einschließlich Profiling findet nicht statt.

9. Weitergabe und Auslandsbezug

Im Zuge der Angebotsgestaltung kann eine Weitergabe Ihrer Daten an den jeweiligen Versicherer vorgenommen werden.

10. Ihre Rechte als Betroffener

Als von der Verarbeitung Betroffener haben Sie folgende Rechte soweit deren gesetzliche Voraussetzungen vorliegen:

  • Auskunftsrechte (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigungs- und Löschungsrechte (Art. 16, 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Datenverarbeitung (Art. 21DSGVO),
  • Datenportabilität (Art. 20 DSGVO),
  • Einwilligungswiderruf (Art. 7 Abs. 3 DSGVO),
  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

 

Stand Oktober 2022

 

Vielseitige Spendenaktionen bei GGW

Jetzt lesen

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

Jetzt lesen

Azubitreffen des GGW-Nachwuchses

Jetzt lesen

Was sind die aktuellen Herausforderungen für Unternehmen und was ist die beste Strategie, diesen zu begegnen?

Jetzt lesen

Zusammenschluss von BDJ und GGW – Hamburger Großmakler bündeln ihre Kräfte

Jetzt lesen

Die Persönliche D&O-Versicherung für Geschäftsführer

Jetzt lesen
Corona-Störer
  

Aktuelle Information zum Corona-Virus

Wir sind weiter für Sie da!

Jetzt lesen