DAC6 – Vermeiden Sie Deckungslücken im Versicherungsschutz

Im Dezember 2019 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen verabschiedet. Kurz vorab: DAC6 steht für "Directive on Administrative Cooperation" - die europäische Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden im Bereich der Besteuerung. Die '6' bezeichnet lediglich die 6. Veränderung der ursprünglichen Gesetzesvorlage von 2011.

Hamburg, 19.08.2020 – Die im benannten Gesetz verankerte Meldepflicht ist seit dem 1. Juli 2020 anzuwenden. Betroffen sind davon unter anderem Steuerberater und Anwälte, die als Intermediär des Steuerpflichtigen agieren. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über das neue Gesetz und nennen die wichtigsten Punkte, die Sie bei der Einhaltung des DAC6 berücksichtigen müssen.


Die Zielsetzung von DAC6

Die Mitgliedsstaaten der EU hatten in der Vergangenheit zunehmend Probleme, die nationalen Besteuerungsgrundlagen gegen Aushöhlung zu schützen. Der europäische Gesetzgeber befand es daher für notwendig, dass die Steuerbehörden der EU-Mitgliedsstaaten umfassend über potentiell aggressive Steuergestaltungen informiert werden. Steuerausfälle sollten verhindert werden, indem die Meldungen bereits frühzeitig erfolgen und entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden können. Ausdrücklich soll dieser Informationsaustausch zwischen den Mitgliedsstaaten eine "abschreckende Wirkung im Hinblick auf aggressive Steuerplanungspraktiken" haben.

Inzwischen ist das Gesetz in Kraft - seit dem 1. Juli muss die Meldung innerhalb einer Frist von 30 Tagen erfolgen, wenn die Voraussetzungen einer meldepflichtigen grenzüberschreitenden Gestaltung erfüllt sind. Diese Frist beginnt spätestens mit dem ersten Schritt der praktischen Umsetzung dieser meldepflichtigen grenzüberschreitenden Gestaltung.

Empfehlungen für Anwaltskanzleien und Steuerberater

Sofern Sie als Anwalt, Steuerberater oder in ähnlicher Funktion tätig sind, geht die Meldepflicht auf Sie über. Verspätungen, Nichtmeldungen, unvollständige oder inhaltlich unrichtige Meldungen werden ausdrücklich mit empfindlichen Strafen geahndet, die der jeweilige Mitgliedsstaat festlegt. In diesem Zusammenhang empfehlen wir dringend eine zeitnahe Überprüfung Ihres Versicherungsschutzes. Nicht immer ist die Erfüllung dieser Meldepflicht zwangsläufig mitversichert und erfasst - dies gilt es zu optimieren. Entsprechende Änderungen oder Erweiterungen sind daher unbedingt mit dem Versicherer abzustimmen.

Gern prüfen wir Ihre bestehenden Versicherungsverträge diesbezüglich und erarbeiten Vorschläge und Angebote für notwendige Änderungen, damit Sie auch künftig vollen Versicherungsschutz genießen. Darüber hinaus stehen wir natürlich für weiterführende Fragen zur Verfügung.

Wünschen Sie weitere Informationen oder eine Prüfung Ihrer Verträge?

Dann melden Sie sich gern:

Kontakt:
Markus Hoffmann
Kundenberater
Telefon: +49 40 328101-4588
E-Mail: m.hoffmann(at)ggw.de

Über die GGW Gruppe

Die Gossler, Gobert & Wolters Gruppe (GGW Gruppe) ist einer der großen unabhängigen und inhabergeführten Industrieversicherungsmakler in Deutschland. Als Experte für integriertes Risiko- und Versicherungsmanagement betreuen die rund 290 Mitarbeiter der GGW Gruppe mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handel, Gewerbe sowie den rechts- und wirtschaftsberatenden Berufen. Deutschlandweit ist das Beratungshaus an neun Standorten vertreten und berät in Zusammenarbeit mit internationalen Netzwerken Kunden in über 60 Ländern.

Autor: Claudia Runge
Veröffentlicht: 19.08.2020
Share:

Sie möchten eine Publikation oder Pressematerial zugeschickt bekommen? Dann lassen Sie uns gern eine Nachricht zukommen.

Mehr zum Thema

Über GGW

GGW Service

Das könnte auch von Interesse sein

GGW Blog

Aktuelles aus unserem Haus

Hamburg, 11.11.2020
Legal Tech - nicht nur Innovation, sondern auch Risiko

Was bedeutet Legal Tech und wie wird sie von Kanzleien genutzt? Wo genau liegen Vorteile und...

…lesen

Hamburg, 05.10.2020
Versicherungsmarkt 2020 - starke Herausforderungen für alle Seiten

Die ohnehin verhärtete Situation im Bereich der Industrieversicherungen hat sich durch die...

…lesen

Hamburg/München, 02.09.2020
Es wird kein leichter sein: Industrieversicherungen auf dem Weg in die Plattformökonomie

Amazon ist überall, mal als Vorbild, mal als Schreckgespenst – oder beides gleichzeitig. Auch in...

…lesen

Hamburg,, 17.07.2020
Digitalisierung der Versicherungsbranche: Endlich mehr Zeit für Beratung!

Bei der Digitalisierung der Industrieversicherungsbranche geht es um sehr komplexe und individuelle...

…lesen

Hamburg, 10.07.2020
Versicherungsmakler der Zukunft müssen IT denken und managen können

Makler müssen sich zukünftig vom reinen Anwender zum Mitentwickler kundenorientierter Lösungen...

…lesen

Hamburg/München, 28.05.2020
Ziel: Digitalisierungsplattform für Industrieversicherungen

GGW und mgm schließen Partnerschaft

…lesen

GGW Blog

GGW Newsletter

Immer Bestens informiert

Melden Sie sich jetzt hier an und bleiben Sie immer besten informiert.

Newsletter abonnieren
Corona-Störer
  

Aktuelle Information zum Corona-Virus

Wir sind weiter für Sie da!

Jetzt lesen